Harley-Davidson Touring FLHXS Street Glide® Special

Pan America

DIE PAN AMERICA VEREINT DIE HARLEY-DAVIDSON-CHARAKTERISTIK MIT DEM KÖNNEN DER REISEENDUROS

Technische Daten:

 1252 cm³ großer Motor

 Hubraum 105/ 72 mm
 Spitzenleistung von 118 kW/ 152 PS
 Verbrauch pro 100 km: ca. 5,5 Liter
 21,2 Liter Tankvolumen
 Fahrfertiges gewicht von 245 kg
 Rahmenkonzept
   Stahlrohrkonstruktion am Lenk-Kopf
   Motor als zentrales Element
   Heckrahmen
 19 Zoll Gussfelge vorne, 17 zoll hinten
 6 Fahrmodi (Sport; Road; Rain; Off-Road; Off-Road Plus; Custom Fahrmodi)

WIE HARLEY DAVIDSON MIT DER PAN AMERICA IN DEN ENDUROMARKT EINZOG OHNE DIE EIGENE  MARKENIDENTITÄT ZU VERLIEREN

Für die meisten steht die Marke Harley-Davidson wahrscheinlich nicht für Touren quer durch den Wald oder über sandige Dünen. Mit der neuen Harley-Davidson Pan America wagt die Kultmarke den Sprung in den Enduro-Markt und traut sich in ein fremdes Umfeld. Wer die Maschine noch nie ausprobiert hat, der könnte zu der Annahme kommen, dass die Pan America nur ein zaghafter Versuch ist, die Marke in einem neuem Marktsegment zu verbreiten. Aber wer sie mal genau untersucht, dem wird schnell klar; die Pan America könnte ein neuer Maßstab werden. Womit die Pan America begeistern kann und ob sie Wettstreitfähig ist, haben wir für Dich in Folgendem Beitrag zusammengefasst.

WAS MACHT DIE MARKE HARLEY-DAVIDSON AUS?

Diese Motorräder sind mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Harley-Davidson verkörpert einen Lebensstil unter dem Symbolbild der Individualität und Freiheit. Der Hersteller von Motorrädern im Retrostil ist bekannt für seine massigen Kolosse. Die spektakulären Bikes, die bis zu einer halben Tonne wiegen können, sind berühmt für ihren Motor ohne Abdeckung. Der allseits bekannte V2-Aufbau ist eines der Erkennungszeichen des Harley-Motors. Bekannt ist Harley-Davidson für seine respekteinflößenden Bikes mit viel Chrom. Seit 1969 bewerben gerade die Chopper-Modelle das Classic-Flair und den Trip in die Freiheit. Die "gechoppten" Harleys sind nicht für matschige Pisten gedacht oder um damit auf kurvenreichen Rennstrecken zu fahren, sondern um lange gerade Strecken zurückzulegen. Mit der Pan America besteigt Harley ein neues Terrain.

WARUM DAS NEUE MARKTSEGMENT?

Harley-Davidson hat in der Vergangenheit schon mehrfach den eigenen Horizont erweitert. Von der Livewire, Harley's Elektro-Modell bis zur Rennversion der Flathead probierte Harley neue Motorradsektoren aus. Harley-Davidson kann sogar auf Erfolge im Rennsport zurückblicken. Das von 1916 bis 1928 bestehende Team verzeichnete mit Otto Walker mehrere Siege im 300-Meilen-Rennen. Für den Privatverkauf waren diese Maschinen jedoch unbezahlbar, weshalb deren Produktion nicht weiterverfolgt wurde. Der von Harley konzipierte Wachstumsplan „More Roads to Harley-Davidson“ sieht aber auch weiterhin vor, in neue Teilbereiche vorzustoßen, so haben wir uns von nippon-classic.de sagen lassen. Mit der ersten Reiseenduro steigt Harley in den neuen Abschnitt der Sport-Motorräder ein. Damit möchte Harley sein Kundenspektrum erweitern und ein wenig von altbackenen Beschaffenheiten wegtreten.

DAS IST DIE PAN AMERICA

Das charakteristische Design mit der kastigen, rahmen-montieren Verkleidung und den Harley typischen dicken Backen lässt klar erkennen, wo die Pan America herkommt. Punkten kann das Bike mit Specials wie automatischer Sitzhöhenverstellung mit Soziussitz. Für eine optimale Sitzposition kann der Sitz zwischen 2 verschiedenen Sitzhöhen variieren. Dabei lässt sich die Höhe von 885 mm auf 807 mm modifizieren. Das fortschrittliche System verringert die Sitzhöhe zum Anhalten automatisch. Damit wird der Aufstieg auf die Enduro erleichtert. Mit 6 Fahrmodi sorgt die Pan America für ein vielfältiges Fahrerlebnis. Ob ein deaktiviertes ABS für mehr Wendigkeit im Gelände oder eine veränderte Fahrwerkseinstellung für mehr Komfort on-Road, viele Variationen bieten viele Möglichkeiten. 

Das  Grundformat der Motoren haben die Designer behalten, doch unter dem Heavy-Metal-Look versteckt sich ein „kleines Kunstwerk“ wie Motorrad-magazin.at liebevoll beschreibt. Mit dem Revolution Max 1250 Motor findet bei Harley eine kleine Revolution statt.
Die Pan America hat einen flüssigkeitsgekühlten Zweizylinder-Motor mit 4 Ventilen pro Zylinder. Erstmals steuern zwei Nockenwellen pro Zylinderkopf die Ventile und das erste Mal regelt Harley auch die Steuerzeiten der Nockenwellen. Damit ist der Motor auch mit kleinem Hubraum recht drehmomentstark. Durch die Auswahl der Werkstoffe kann der Motor als tragendes Element fungieren. Hoch gelegte Motoren und Auspuffanlagen, sowie grob stollige Reifenprofile sind typische Erkennungszeichen für Reiseenduros. Auch die Pan America hat einen hochstehenden Motor und eine steil nach oben gerichtete Auspuffanlage. Damit wird dem Eindringen von Wasser und Schmutz in Geländefahrten vorgebeugt. Mit dem großen Tank und der längeren Übersetzung in den hohen Gängen senkt das Modell den Kraftstoffverbrauch auf langen Autobahnfahrten. Hier erkennt man die Verbindung von Harley-Davidson und Reiseenduro, denn der große Tank gehört zu Charakteristiken von beidem. 


Ebenfalls punkten kann die Pan America mit der Grundaustattung. Ihr stärkster Konkurent die BMW 1250 GS aus 2021 kann fast alles was die Pan America mit Ihrer Ausstattung leistet, doch gibt es bei der BMW 1250 GS 2021 nicht alles serienmäßig. Jetzt passt auch das durchaus angemessene Preis-Leistungs-Verhältnis. In Anbetracht der von BMW beliebten BMW R 1250 GS 2021 zeigt sich, dass die Pan America gut mithalten kann, während man die GS um einige tausend Euro höher treiben müsste, um auf das Ausstattungsniveau der Pan Am zu kommen. Die BMW R1250 GS bietet eine Sitzheizung für Fahrer und Sozius, das Lichtpaket (mit adaptivem Kurvenlicht und Cruising Light) und einen modernen TFT-Farbdisplay mit Connectivity. Ebenfalls vorhanden sind ein HSC-Halteassistent und das Integral-ABS Pro. Das ist starke Konkurrenz für die Pan America.

DARUM BEGEISTERT DIE PAN AMERICA

Die Pan America ist ein robuster und leistungsstarker Tourer. Extra Punkte sammelt sie mit der automatischen Sitzhöhenverstellung. Der Heavy-Metal-Look und der V-Twin-Motor, charakteristisch für Harley-Davidson, ergibt eine harmonische Kombination. Die Enduro typischen Merkmale und der fortschrittliche Revolution Max 1250 Motor ergeben ein bestens fürs Gelände geeignetes Bike mit Power. Die Pan America hat viel, was sie zu einem geländetauglichen Sportmotorrad macht. Aber die Verkleidung und der Chrom Anteil verraten: Die Pan America ist trotzdem Harley-Davidson. Mit dieser Reiseenduro macht Harley-Davidson BMW oder Triumph schon starke Konkurrenz.

Auch die Harley Fans sind positiv gestimmt auch wenn ihre kastige Optik nicht jedermanns Geschmack zu sein scheint, so konnten wir den Fans auf trueadventure.de entlocken. Die Pan America könnte neue Maßstäbe setzten.

Wenn wir Dich noch nicht überzeugen konnten oder Du sie einfach selbst ausprobieren möchtest, laden wir Dich ein uns zu besuchen. Natürlich ist die Pan America auch bei uns im Harley-Davidson Shop vor Ort in Aachen zu finden. In der Sonnenscheinstraße 70 wartet sie darauf Dich zu beeindrucken. Nutze eine Probefahrt und erlebe die Power des Revolution Max 1250 Motors und die Vielfältigkeit des H-D Adventure-Tourers. Finde bei uns gerne heraus, wie sich eine Enduro aus dem Hause Harley-Davidson anfühlt.

Komm zu Harley-Davidson Kohl und mach Dir dein eigenes Bild. Vereinbare gerne eine 45-minütige Probefahrt


Wir freuen uns auf Dich!

motorradhändler des jahres

 

Harley-Davidson® Kohl

 

Ein Geschäftszweig von Kohl automobile GmbH

Sonnenscheinstraße 70

52078 Aachen

info@kohl.de

Tel: +49 (0) 241 936 888 196

Fax.: +49 (0)241 5688 678